LET L-13 Blanik

Aus der damaligen ČSSR stammt unser LET L-13 Blanik, liebevoll auch „Blechnik“ genannt. Dieser Kosename kommt durch seine Bauweise zu Stande, denn dieser Doppelsitzer ist komplett aus Aluminium gefertigt. Das gibt es zumindest in der Segelflugzeugwelt nicht sehr oft und ist daher besonders. Nichts desto trotz ist der Blanik weltweit das Segelflugzeug mit der größten Stückzahl an gebauten Maschinen und fliegt neben Deutschland auch weiterverbreitet in Tschechien und Russland. Wir nutzen den Blanik für die Anfängerschulung, aufgrund seiner einfachen Handhabung und in der kälteren Jahreszeit auch zum Wellefliegen.

Kennung D-9196
Hersteller Let Kunovice (Tschechien)
Baujahr 1966
Leermasse 315 kg
Spannweite 16,20 m
Flügelfläche 19,10 m²
beste Gleitzahl 28 (bei 90 km/h)
geringstes Sinken 0,82 m/s (bei 72 km/h)
min. Geschwindigkeit 55 km/h
max. Geschwindigkeit 253 km/h

Foka-4 < | > Pirat (D-0733)