Unser neues Flugzeug!

Unsere Flugzeugfamilie hat zum Ende des Jahres 2019 Zuwachs bekommen. Wir hatten sozusagen ein seeeehr großes Weihnachtsgeschenk!

Nach vielen Mühen und manchmal auch Nerven, haben wir nun unser neues Flaggschiff im Hangar stehen. Der Fliegerclub ist ab sofort stolzer Besitzer eines SZD 54-2 Perkoz. Der Doppelsitzer in Kunststoffbauweise, aus polnischer Produktion, ist wohl erst der vierte zugelassene seiner Art in Deutschland.

Der Perkoz ist ein wahrer Allrounder. Er kann zur Schulung und zum Streckenflug verwendet werden. Noch dazu ist er voll-akro-tauglich (uneingeschränkter Kunstflug). Diese Vielseitigkeit wollen wir uns dann ab nächster Saison zu Nutze machen und ihn auf vielen schönen Flügen so richtig kennenlernen. Gleichzeitig modernisieren wir damit unseren Flugzeugpark und gehen einen weiteren Schritt in Richtung Verbundstoff-Zeitalter und weg vom guten alten Holz. Leider heißt das dann auch Abschied nehmen von unserem Bocian. Aber wo etwas Altes aufhört, ist Platz für den Beginn von etwas Neuem.

Ein bisschen müssen wir uns allerdings noch gedulden, bis wir unseren Perkoz am Himmel über Oschatz sehen werden. Es gibt noch einiges an Papierkram und kleinen Veränderungen zu erledigen.

Aber spätestens zum Saisonstart Anfang April, wird der Perkoz zum ersten Mal seine Flügel in Oschatz ausbreiten. Vielleicht lassen wir uns dazu noch etwas Besonderes einfallen. Bleibt gespannt! Wir können es selbst kaum erwarten.

Ihr wollt auch dabei sein oder vielleicht sogar selber einmal Höhenluft in unserem neuen Flugzeug schnuppern? Dann kommt doch einfach vorbei und fliegt mit uns.

Rundflug Motorflugzeug

Ehre, wem Ehre gebührt

Unser Verein ist ein recht bunt gemischter Haufen. Von ganz jung bis zum gehobenen Alter ist alles vertreten, was das Vereinsleben sehr bereichert. Die Jugend wäre sicher nicht in einem solchen Tatendrang, wenn unsere erfahrenen Mitglieder nicht mit Begeisterung ihre Erfahrungen weitergeben würden. Und da muss man selbst als Urgestein nicht zum alten Eisen gehören.

Bestes Beispiel ist da unser Peter Köhler. Er ist seit kurzem nicht nur das frisch gebackene zweite Ehrenmitglied unseres Vereins, wir durften ihm auch Ende November zu seinem 80. Geburtstag gratulieren.

Peter Köhler: Neues Ehrenmitglied des Fliegerclub Oschatz e.V.

Wir haben von Peter so manche lustige Anekdote erzählt bekommen. So zum Beispiel war er es, der mit Mathias Pollmer zusammen im Bocian in den 90ern die erste Außenlandung der Vereinsgeschichte verbuchen konnte. Oder dass er jeden Freitag Nachmittag einen kleinen Disput mit seiner Frau vom Zaun brechen musste, um das Wochenende auf dem Flugplatz verbringen zu können.

Links: 1. Vorsitzender Roland Marsch
Rechts: Ehrenmitglied Peter Köhler

Und wir haben auch viel Wissenswertes von ihm gelernt. Gerade beim Fliegen, denn auch wenn er den Fluglehrer schon seit langem an den Nagel gehangen hat, hat er bei seinen „Mitflügen“ auf dem hinteren Sitz immer wieder gezeigt, dass er es noch drauf und so auch selbst schon erfahreneren Piloten den ein oder anderen Trick gezeigt hat. Peters Leben stand und steht immer noch im Zeichen der Fliegerei. Deswegen bekam er zu seinem Geburtstag als Auszeichnung und Dank für sein jahrelanges Engagement im Flugsport die goldene Ehrennadel des Luftsportbundes Sachsen überreicht.

Peter, wir hoffen, du bleibst uns noch lange als Ehrenmitglied erhalten und freuen uns, wenn du mal wieder auf deinem Flugplatz bist. Auch wenn deine Besuche gesundheitsbedingt etwas seltener geworden sind, bist du immer herzlich willkommen. Wir laden dich gerne auf einen Flug in unserem neuen Perkoz ein.