Oschatzer landen unter den TOP 10 – Landesjugendvergleichsfliegen

Drei unserer Nachwuchspiloten haben sich beim 19. Sächsischen Landesjugendvergleichsfliegen (LJVF) in Görlitz gemessen. Für die meisten Teilnehmer ist dies die erste Möglichkeit, um Wettbewerbsluft zu schnuppern und ihre theoretischen sowie fliegerischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Drei Tage lang war der Flugplatz am Fuß der Landskrone Heimat der jungen Segelflieger aus Sachsen. So auch die von Niclas, Vincent und Elias – die als (ehemalige) Flugschüler unseren Fliegerclub Oschatz e.V. dort vertraten.

Einweisungsflug
Einweisungsflug

Sie starteten mit unserem SZD-30 Pirat, in dem sie auch im Vorfeld schon am heimischen Flugplatz üben durften. Es ist schön, dass unser Verein die Jugendgruppe z.B. mit dem Transport des Piraten dank Kisi unterstützt, denn das ist nicht selbstverständlich.

Insgesamt traten 30 Teilnehmer aus knapp 10 Vereinen an, um das, was sie in ihrer Flugausbildung gelernt haben, vor einer offiziellen Jury zu zeigen. Trotz sahara-ähnlichem Wetter – 40 Grad und pralle Sonne – gaben sich die 14- bis 25-Jährigen alle Mühe, beim Wettbewerb möglichst wenig Fehlerpunkte mitzunehmen.

Unsere Jugend beim LJVF
Unsere Jugend beim LJVF

Der Wettkampftag startete bereits um 6:30 Uhr, denn es galten 90 Starts insgesamt, also 3 Wertungsdurchgänge pro Teilnehmer zu absolvieren. Leider machte uns die Technik am Boden zu schaffen, weshalb sich die Wertung nur auf zwei Durchgänge beschränkte. Immerhin mussten wir dann dadurch 3 Stunden weniger im Flieger schwitzen – und waren „schon“ um 19:30 Uhr mit dem offiziellen Wettkampf fertig.

Am Ende des Tages konnten wir einen Oschatzer unter den Top 10 verbuchen und feierten dies mit dem gesamten Team und den anderen Teilnehmern.

TeilnehmerInnen des LJVF in Görlitz
TeilnehmerInnen des LJVF in Görlitz

Besten Dank an unsere Jungs für ihr Engagement und viel Erfolg im nächsten Jahr – Ziel: Bundesjugendvergleichsfliegen.

Autoren: Stephanie Köchel und Erik Simon

AusraeumenWiese

Jedes Kind durfte selbst ans Steuer – unser AIRlebnistag 2019

AIRlebnistagAlle
Gruß in die Runde

Das gab es schon lange nicht mehr: am 18. Mai durften 18 Mädchen und Jungen alles über die Fliegerei lernen und sich dann auch noch in einem echten Segelflugzeug an das Steuer setzen!

Wieso? Es war ein erfolgreicher, erster AIRlebnistag, den die ehrenamtlichen Helfer des Fliegerclub Oschatz e.V. für Kinder und Jugendliche organsiert hatten. Und das Beste daran: der AIRlebnistag ist für alle TeilnehmerInnen kostenlos.

Es kamen aber nicht nur Oschatzer, sondern auch Luftfahrtinteressierte aus ganz Mittel- und Nordsachsen. Zu verdanken haben wir das unserem Piloten Niclas Dannemann, der in über 20 Schulen Plakate verteilte und die Schulkinder bei einem kurzen Vortrag mit spannenden Geschichten begeisterte.

Natürlich ist bei uns jeder, der vom Fliegen begeistert ist, jederzeit herzlich willkommen und darf sich am Wochenende den Flugbetrieb anschauen, oder einmal selbst mitfliegen, doch mit unserem AIRlebnistag möchten wir speziell Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren mit dem Segelflugsport bekannt machen und sie für eine mögliche Segelflugausbildung bei uns begeistern.

Und zum Kennenlernen gehört auch, einen Tag lang bei unserem Flugbetrieb aktiv mitmachen und unseren Piloten zur Hand gehen zu dürfen.

Ausraeumen
Ausräumen der Flugzeuge

Los ging’s mit dem Aufbau des Flugbetriebs: alle TeilnehmerInnen halfen dabei, unsere zahlreichen Vereinsflugzeuge aus den Hallen und auf das Flugfeld zu schieben. Auch beim Aufbau der Winde für Segelflugzeuge haben alle mitgeholfen.

Aufgeteilt in drei Gruppen und mit jeweils einem Oschatzer Piloten als Guide, besuchten sie nacheinander dann verschiedene Stationen, bei denen ihnen beispielsweise die Aerodynamik eines Flugzeuges erklärt wurde oder ein Papierflieger-Wettbewerb stattfand.

AIRlebnistagSim
AIRlebnistag Flugsimulator

Eine besondere Attraktion war auch die Inbetriebnahme unseres selbstgebauten Flugsimulators, an dem die TeilnehmerInnen des AIRlebnistages das Fliegen virtuell und mit gewagten Flugmanövern austesten konnten.

Und während die Kinder das Fliegen spielerisch erlernten, beantwortete unser zweiter Vereinsvorsitzender Jan Simon den Eltern alle Fragen zum Vereinsleben und zur Flugausbildung. Natürlich durfte auch ein Rundgang über unseren Flugplatz nicht fehlen, bei der Jan Simon weiterhin von der Segelfliegerei schwärmte. Auch für eine kostenlose Verpflegung der TeilnehmerInnen hat der Fliegerclub Oschatz gesorgt. Dabei möchten wir uns herzlich bei unserer Angela bedanken, die, wie so oft, für die gesamte Truppe ein leckeres, frisches Mittagessen gekocht hat.

AIRlebnistagKinderErik
Echte Flugzeuge und Modelle

Ab dem Nachmittag durften die Kinder dann endlich mit einem unserer Fluglehrer im Doppelsitzer ihren langersehnten, ersten Segelflug starten. Dabei durften die „Flugschüler“ nicht nur spektakuläre Fotos schießen, sondern sich sogar einmal selbst ans Steuer setzen. So lernten sie gleich, wie eine echte Segelflugausbildung ablaufen würde. Und es waren nicht nur die Kinder und Jugendlichen, die gespannt jedem einzelnen Flugzeug hinterherschauten, sondern auch deren Eltern.

AIRlebnistagKinder2
Einräumen der Flugzeuge

Schließlich ließen wir den Tag mit einem gemütlichen Grillabend ausklingen. Wir freuen uns sehr darüber, dass so viele Kinder und Jugendliche beim AIRlebnistag mit Begeisterung dabei waren und sich bei uns wohlfühlten. Insbesondere sind wir stolz darauf, dadurch bereits jetzt schon vier neue Flugschüler in unserem Verein begrüßen zu dürfen: Herzlich willkommen Niklas, Albert, Tim und Joshua.

Nachdem die Resonanz beim AIRlebnistag so groß war, dass wir am Abend sogar noch ein paar Mitgliedsanträge nachdrucken mussten, wissen wir, dass der AIRlebnistag künftig einen festen Platz in unserem Veranstaltungskalender einnehmen wird.

AIRlebnistagKinder
AIRlebnistag TeilnehmerInnen

Wenn auch ihr beim nächsten AIRlebnistag dabei sein wollt, dann meldet euch hier zu unserem Newsletter an und erfahrt als erstes, sobald unser nächster AIRlebnistag in die Planung geht.

Wir bedanken uns bei allen, die uns an diesem Tag besucht haben, sowie den Mitgliedern des Fliegerclub Oschatz e.V., die diesen Tag ermöglicht haben.

Fliegerische Grüße

Bericht: Niclas Dannemann und Stephanie Köchel