Abfliegen

Auch wenn der Windsack an unserem Flugplatz noch weht – seit letzter Woche ist die Flugsaison 2019 leider schon wieder vorbei. Seufz! Doch immerhin haben wir das gebührend beim “Abfliegen” gefeiert.

Doch was ist das eigentlich, dieses Abfliegen? Es ist wie der Aschermittwoch im Karneval oder das Abgrillen der Ostfriesen – ein Fest, das den letzten Tag der Saison markiert und bei dem die letzten Gastflüge des Jahres stattfinden. Aber keine Sorge – die nächsten Flugzeuge werden schon ab April 2020 wieder starten.

In unserem Verein wird dieses Fest begleitet von Wettbewerben und so dürfen unsere Oschatzer Flieger sich beim alljährlichen, traditionellen Ziellandewettbewerb messen. Dabei muss der Pilot so nah wie möglich an der Landebahnschwelle landen, die durch das Lande-T markiert ist. Jeder Pilot hat nur einen Versuch. 

  • Ziellandewettbewerb
  • Ziellandewettbewerb
  • Ziellandewettbewerb
  • Ziellandewettbewerb

Am Ende des Tages werden dann die Gewinner des Wettbewerbs bestimmt. Auch der Verlierer oder das “Schlusslicht” des Wettbewerbs wird “hervorgehoben”, indem er die “Rote Laterne” von seinen Fliegerkollegen überreicht bekommt.

Siegerehrung
Siegerehrung

Neben dem Ziellandewettbewerb gab es noch weitere spannende Wettbewerbe, wie den Gummistiefelweitwurf, Darts und unseren diesjährigen Motto-Kontest: “Wer hat den lustigsten T-Shirt-Spruch?”. Nach einer kurzen Präsentation der Shirts über den Catwalk gewann unser Ecki den Preis für das beste T-Shirt und passend dazu sogar auch noch für die genaueste Ziellandung. Herzlichen Glückwunsch!

Für die Siegerehrung haben wir sogar unsere Werkstatt hübsch gemacht. Hier konnten wir zusammen Abendessen, Tischtennis spielen und dann bis in die Morgenstunden tanzen.

  • Dekoration
  • Abendessen
  • Abendprogramm
  • Tischtennis

Das Abfliegen ist einer der wichtigsten und spannendsten Events für unsere Mitglieder und es stärkt den Zusammenhalt in unserem Verein. Wir freuen uns, seit diesem Tag auch ein neues Mitglied, Dominique, in unserem Verein begrüßen zu dürfen.

Doch was machen die Mitglieder und Piloten des Fliegerclubs nun im Winter?

Winterschlaf und faulenzen sicher nicht, denn auch da gibt es alle Hände voll zu tun. Jedes Wochenende treffen wir uns in der Werkstatt, säubern, überprüfen und warten Flugzeuge entsprechend unseres “Winterbauprogramms”. Auch die Jüngsten unter unseren Mitgliedern dürfen da mit anpacken. Manche Piloten widmen sich im Winter auch ihrer Theorieausbildung, arbeiten an unserem Flugsimulator oder versuchen Sponsoren für diesen zu gewinnen. 

Alle Mitglieder haben ein gemeinsames Ziel: unsere Flugzeuge und Technik nach einer anstrengenden Flugsaison wieder aufzuhübschen und alles für den Saisonstart im April 2020 vorzubereiten.

Wir sehen uns!

Segelkunstflug-Delegation

AcroDays 2019

Die Acrodays – eine Woche gemeinsames Training für Kunstflug-Piloten aus unterschiedlichen Vereinen. Organisiert werden die Acrodays jedes Jahr von der Luftsportgemeinschaft Lippe-Südost e.V. (LSG) der Oschatzer Partnerstadt Blomberg und unsere Segelkunstflug-Delegation durfte vom 19. – 26. Mai bereits zum dritten Mal teilnehmen.

Los ging’s direkt nach dem AIRlebnistag – und mit dabei war unser Doppelsitzer ASK-21. Die Fahrt über die Autobahn mit dem 12,85-Meter Anhänger war nicht nur für unseren Autofahrer Richard spannend. In Blomberg angekommen, wurde die ASK-21 zwar aufgerüstet, doch das Wetter war in den ersten Tagen leider nicht zum „Turnen“ geeignet.

AcroRain
Regnerische Acrodays

Als alternatives Kulturprogamm wurde stattdessen die Detmolder Stratebraurei besichtigt und in der „Stratosphäre“ wurden alle Teilnehmenden zu Bierkennern ausgebildet.

Nach der Häfte der Acrodays konnte dann bei gutem Wetter endlich geflogen werden und die Piloten nutzen dies, um im gemeinsamen Training die persönlichen Fertigkeiten im Kunstflug zu verfeinern. Sehr dankbar sind wir darüber, dass wir den bereitgestellten MDM-1 „Fox“, also das Weltmeister-Segelkunstflugzeug schlechthin, selber fliegen durfen.

Darüber hinaus sind wir auch für die neuen Freundschaften durch die Acrodays froh – sie führten dazu, dass wir vor einigen Wochen auch die LSG bei unserem Fliegerfest begrüßen durften.

RichardFox
Richard im Weltmeister-Segelkunstflugzeug MDM-1 Fox

Vielen Dank also an die Gastgeber aus Blomberg, auch im nächsten Jahr – die Acrodays werden vom 16.05. – 24.05.2020 stattfinden – sind wir gerne dabei.

Autoren: Stephanie Köchel und Roland Marsch

Fliegerfest 2019

Auf dem Fliegerfest und über den (Regen-)wolken

Das Wetter bescherte den Oschatzern das ganze Wochenende über winterliche Temperaturen, doch trotzdem kamen hunderte Flugzeugbegeisterte Menschen auf den Oschatzer Flugplatz – denn endlich war es wieder soweit. Am ersten Mai-Wochenende fand unser alljährliches Fliegerfest parallel zu dem musikalischen 24-Stunden-Festival A(i)rea24 statt.

A(i)rea24 Lasershow

So sorgten donnernde Bässe von Live-Acts wie Stereoact und MarkOh, Lasershows in unserem Flugzeug-Hangar und ein spektakuläres Feuerwerk für ordentlich Stimmung. Eine richtige Festival-Atmosphäre, stellte sich auch bei unseren Gästen ein, die bis nachts um vier zu den Beats der insgesamt 16 DJs tanzten.

Wetterbedingt – der Samstag war von regelmäßigen (Schnee-)Regenschauern begleitet – starteten unsere Piloten dann am Sonntag in die Lüfte und die Besucher des Fliegerfestes konnten die eindrucksvollen Flugshows und Segelkunstflüge unserer Piloten beobachten. Manche Flugzeuge starteten sogar mit Gästen auf dem Rücksitz, denn viele Besucher nutzten die Chance und buchten ihren ersten Rundflug mit einem Segel- oder Motorflugzeug. Auch längere Thermikflüge waren möglich, welche die kalten Füße mit spektakulären Aussichten auf Sachsens Landschaften und Städte belohnten. Unser Moderator Jan Simon versorgte unsere Gäste dabei mit spannenden Details und Erklärungen zu jedem Flugzeug in der Luft und am Boden.

F-Schlepp mit Ausblick auf Mügeln

Auf dem Flugplatz herrschte also reger Flugverkehr, vor allem nachdem auch unsere Fliegerfreunde aus dem Partnerverein Blomberg und der Oldtimer Segelflug Club Wasserkuppe mit ihren eigenen Flugzeugen angereist waren. Damit hatten die Gäste des Fliegerfestes die einmalige Gelegenheit, neben unseren vereinseigenen Flugzeugen auch die Oldtimer wie eine Yakovlev Yak-52 und zwei historische Segelflugzeuge, Ka 6E und ein Grunau Baby 2b, des Oldtimer-Segelflug-Clubs Wasserkuppe auf dem Fliegerfest zu sehen.

Be- und Entladen der Segelflugzeuge von der Wasserkuppe
Offenes Cockpit

Dabei waren wahrscheinlich alle von dem historischen Flair und dem offenen Cockpit dieser Oldtimer sehr angetan.

Wir danken unseren Fliegerkameraden von der Wasserkuppe, die es sogar den Oschatzern Junglizenzpiloten unter uns ermöglicht haben, ihr fliegerisches Können auf den hölzernen Einsitzern aus der Rhön unter Beweis stellen zu können.

Aber auch am Boden sorgten unsere ehrenamtlichen Mitglieder für Begeisterung. So wurden unsere Gäste beispielsweise bei unserer Cafeteria mit selbstgebackenden Kuchen und von unserem Modellflugverein mit beeindruckenden Modellflugzeugen zum Anfassen versorgt. Um sich dann zwischendurch wieder aufwärmen zu können, half ein heißer Becher Glühwein an unserer Tombola, bei der es neben exklusiven Rundflügen und Ballonfahrten auch jede Menge anderer Preise zu gewinnen gab.

Grüße aus der Tombola

Wir danken allen Besuchern unseres Fliegerfestes für ihr Interesse, und hoffen, dass euch unser Fliegerfest gefallen hat. Auch möchten wir uns für eure Spenden bedanken, die einen wesentlichen Beitrag zu unserer Jugendarbeit leisten.

Abschließend möchten wir uns an dieser Stelle nochmals ganz recht herzlich bei allen ehrenamtlichen Helfern und Piloten auf dem Flugplatz bedanken – auch denjenigen von unseren Partnervereinen. Ihr habt dafür gesorgt, dass unser Fliegerfest für die Anwesenden und die Teilnehmer zu einem wunderschönen Erlebnis wurde.

Vielen Dank.

PS: Und wenn Ihr Kind auch einmal in die Lüfte steigen möchte, dann bringen Sie es gerne am 18.05. zum kostenlosen AIRlebnistag bei uns vorbei.

Bericht: Niclas Dannemann

Osterlehrgang2019

Abflug in die neue Saison!

Segelkunstflug-Programm

Unseren Piloten hat es den ganzen Winter lang in den Fingern gejuckt und sie waren überglücklich, als sie Anfang April bei strahlendem Sonnenschein endlich wieder abheben durften!

Und es gab schließlich auch einiges zu tun: unsere Piloten starteten sofort mit ihrem Training für die diesjährigen Flugshows des Fliegerclub Oschatz e.V. und seinen Tausenden von Gästen.

Gerne möchten wir euch einen Überlick über die nächsten Veranstaltungen geben, die unsere ehrenamtlichen Mitglieder und Piloten in den flugfreien Wintermonaten für euch geplant haben.

Im Mai laden wir Gäste aus Oschatz und der Welt, Flugzeug-Begeisterte, Familien, zukünftige Piloten und Interessenten, Oldtimerfreunde und unseren Partnerclub Blomberg gleich zweimal ein.

AiREA 24

Unser zwei-tägiges, jährliches Fliegerfest AiREA 24 findet vom 4. – 5. Mai 2019 auf unserem Flugplatz statt. Los geht’s um 9:00 Uhr. Jeder ist herzlich willkommen – der Eintritt ist frei. Es werden spektakuläre Segelkunstflüge, Flugshows und Rundflügen mit mehr als 15 Flugzeugen geboten – inklusive des weltgrößten Doppeldeckers Antonov AN-2.

Ab 19:00 Uhr spielen knapp 20 internationale DJs – Karten hierfür können online über www.airea-24.de erworben werden. Ein ähnliches Programm mit variierenden Flugshows dürfen die Besucher dann am zweiten Tag mit Musik ab 14:00 Uhr erwarten.

Zwei Wochen später dürfen Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren dann sogar einmal selbst ins Flugzeug steigen! Unser AIRlebnistag am 18. Mai 2019 ist ein kostenloses Allround-Event mit Theorie & Praxis zum Fliegen, spannenden Wettbewerben und Kennenlernen der Piloten beim gemeinsamen Mittag- und Abendessen.

Interessierte Kinder und Jugendliche sind vorab bitte per E-Mail anzumelden, und müssen einen von den Eltern vollständig ausgefüllten Anmeldebogen zur Veranstaltung mitbringen.

Und wie geht es nach dem Mai weiter? Nun, da haben wir auch ein paar große Events, wie zum Beispiel das Oldtimertreffen im September, für euch organisiert.

Aber eigentlich geht es doch um Folgendes: jeder, der daran interessiert ist, das Fliegen zu lernen, und ein Pilot werden möchte, der darf jederzeit bei uns vorbeischauen. In unserem Verein stehen euch mehr als 7 Fluglehrer, 11 Segelflugzeuge, ein Motorsegler und ein Motorflugzeug zur Verfügung, die euch das Fliegen lehren.

Aber auch Flugbegeisterte, die schon immer mal einen Segelflug machen wollten, sind jederzeit herzlich willkommen. Gutscheine für verschiedene Gastflüge können direkt über unser Kontaktformular bestellt werden.

Wir freuen uns darauf, euch kennenzulernen!

Bericht: Stephanie Köchel