Politechnika Warszawska PW-5 Smyk (Privat)

Die Politechnika Warszawska PW-5 Smyk, ist auf den ersten Blick ein etwas merkwürdig anzuschauendes Fluggerät. Grund dafür ist die nicht ganz so gewöhnliche Form. Auch im Flugzeugbau steht die Entwicklung nicht still und so ist die PW-5 der aus GFK bestehende Nachfolger des Piraten von der polnischen Firma SZD. Diese PW-5 ist in privater Nutzung und wird von zwei Vereinsmitgliedern für den Streckenflug genutzt. Auch interessant ist der Fakt, dass für dieses Flugzeug eigens eine Wettbewerbskategorie geschaffen wurde, denn die „Smyk“ hat eine sehr kleine Spannweite.

Kennung D-5428
Hersteller Warsaw University of Technology (Polen)
Baujahr  1994
Leermasse  190 kg
Spannweite  13,44 m
Flügelfläche  10,16 m²
beste Gleitzahl  33 (bei 80 km/h)
geringstes Sinken  0,64 m/s (bei 73 km/h)
min. Geschwindigkeit  62 km/h
max. Geschwindigkeit  220 km/h

Pirat (D-5833) < | > SF-25C Falke