Landesjugendtreffen 2019/2020

Nachdem es im letzten Winter die Erstauflage des sächsischen Landesjugendtreffens in Pirna gab, traf sich am 01.02.2020 die Fliegerjugend unseres Bundeslandes zur Fortsetzung dieser neuen Tradition auf dem Flugplatz Auerbach.

Die knapp 30 Teilnehmer aus 10 Vereinen kamen zusammen, um gemeinsam den Stand der Luftsportjugend in Sachsen zu erörtern und Projekte zu erarbeiten. So wurden z.B. Planungen für ein vereinsübergreifendes Sommerlager in Pirna angestoßen, erste Vorbereitungen für das Landesjugendvergleichsfliegen in Oschatz getroffen oder die Jugendordnung überarbeitet sowie Leitfäden für die Jugend- und Öffentlichkeitsarbeit erstellt. Dazu folgen über die üblichen Kommunikationskanäle demnächst weitere Informationen.

Ebenfalls gab es ein ansprechendes Rahmenprogramm mit verschiedenen Vorträgen. Markus Uhlig und Nico Wiegand gaben mit ihren Erfahrungsberichten im Segel- bzw. Motorflug Einblicke in die Möglichkeiten, die für die jungen Lizenzpiloten nach ihrem Scheinerwerb bestehen. Max Heilmann präsentierte als Mitglied der Bundesluftsportjugendleitung die Projekte der bundesweiten Jugendorganisation.

Die Ziele der Veranstaltung, eine bessere Vernetzung der jugendlichen Luftsportler untereinander zu erschaffen, ein stärkeres Engagement für das Ehrenamt zu fördern sowie eine effektivere Zusammenarbeit der Jugendgruppen auch zwischen den Vereinen zu etablieren wurden erreicht.

Für das nächste Treffen im Winter 2020/21 wird versucht, auch (wieder) Teilnehmer aus den Bereichen Modellflug und Fallschirmsport zu gewinnen, da aus diesen Sparten in diesem Jahr leider niemand anwesend sein konnte.

Die Teilnehmer bedanken sich vielmals beim Fliegerklub Auerbach, der die Räumlichkeiten für diese Veranstaltung bereitgestellt hat und die Organisation durch Mitglieder seiner Jugendgruppe hervorragend unterstützt hat!

Bericht: Max Wießner

Wir trauern um Klaus

Am Montag, 18. November 2019 hat unser Fliegerkamerad Klaus Schwanz seinen Kampf gegen eine tückische Krankheit verloren. Bis zuletzt hatten wir alle gehofft, dass er die Kraft und Zuversicht nicht verlieren möge und bald wieder unter uns weilen könnte. Viele Besuche und Kontakte zu ihm sollten ihm dabei helfen und Mut machen. Leider ist es anders gekommen. Wir bedauern zutiefst, mit Klaus einen Freund, Techniker und Fluglehrer verloren zu haben, der unzähligen Flugschülern das Segelfliegen beigebracht hat, mit „seiner 21“ jede noch so kleine Thermik auszukurbeln wusste und in der Werkstatt mit Fachwissen und –arbeit zu überzeugen wusste. So konstruierte und baute er u.a. eine Aufrüsthilfe für die ASK, die uns schon manch gute Dienste geleistet hat. Nicht nur bei deren Gebrauch werden wir uns gern an Klaus erinnern. Deine frohe Natur und Dein bebendes Lachen, dass der ganze Flieger wackelt, wird uns fehlen. Es macht uns sehr traurig, Dich nicht wieder zu sehen.

Unsere Anteilnahme gilt Deiner Helga und allen anderen Hinterbliebenen.

In tiefer Trauer-

Die Mitglieder des Fliegerclub Oschatz e.V.

HappyYear

Ein frohes und gesundes neues Jahr 2019!

Neujahr

Auch wenn das neue Jahr schon ein paar Tage alt ist, möchten wir, die Mitglieder des Fliegerclub Oschatz e.V., euch alles Gute wünschen! Auf eine unfallfreie, thermik- und ereignisreiche Saison!

Was die Ereignisse angeht, so werfen schon die ein oder anderen Highlights in diesem Jahr ihre Schatten voraus. So wird auch dieses Mal wieder das Festival AiREA 24 mit Fliegerfestcharackter auf unserer Wiese stattfinden. Desweiteren sind auch ein Airlebniswochenende sowie das 3. Oschatzer Oldtimertreffen geplant. Also bleibt gespannt…

Wir schauen auf jeden Fall schon mit großen Erwartungen auf den Saisonstart Anfang April.